BRÜCKE – Sonderausgabe „Interkulturelles Näh- und Erzählcafé“, September 2020

BRÜCKE

– für ein gleichberechtigtes und friedliches Zusammenleben –

(Hrsg.: Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Bremen, gemeinnützig anerkannt. Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Bremen und im Paritätischen Bildungswerk Bremen. Mobil: 0152 – 02955320; rahmituncer@web.de; www.anadolu-bremen.de)

Interkulturelles Näh- und Erzählcafé für Frauen mit Migrations- und Fluchtgeschichte in der Stadt Bremen und im Stadtteil Hemelingen

Aufgrund der Zunahme von Migrations- und Fluchtbewegungen ist die Zahl der Frauen mit Migrations- und Fluchtgeschichte in unserem Stadtteil Hemelingen gestiegen. Dies hat u.a. dazu geführt, dass unser Stadtteil durch diese vielfältigen Lebens- und Denkweisen bereichert wurde und wird. Gleichzeitig vermehren sich Wünsche und Bedürfnisse nach Informationen zum gesellschaftlichen Zusammenleben im Stadtteil; darunter besonders die Sprache zu lernen bei Frauen mit Migrations- und Fluchthintergrund.

Um dies zu erreichen, vermitteln wir die Frauen nicht nur in Sprachkurse, sondern möchten auch mit unserem Nähcafé dazu beitragen, bereits erlernte Sprachkenntnisse anzuwenden und sich gegenseitig auszutauschen.

Bei unserem sogenannten „Näh- und Erzählcafé“ soll es zudem die Möglichkeit geben, Kleidung zu reparieren und zu ändern. Nebenbei gibt es genug „Raum“, spezifische Fragen auf Deutsch zu kommunizieren, wie beispielsweise zu Themen wie Erziehung oder Gesundheit, aber auch zu Gewalt und Trennung: also eine gute Gelegenheit, gemeinsam voneinander zu lernen, Deutschkenntnisse anzueignen und zu vertiefen und gleichzeitig eine Absage an Homogenisierungstendenzen innerhalb der eigenen Community zu erteilen und sich über unseren Verein in das Stadtteilleben einzubringen.

Wir treffen uns am 02.09.2020 um 11.00 Uhr in unserem Verein

Weitere Termine werden wir alle gemeinsam bestimmen.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl auf 10 Freuen beschränkt. Aber jede Interessierte hat mindestens jede 2. Woche die Chance, sich am Treffen zu beteiligen.

Kontakt: Frau Vijdan Tuncer (0176 41 01 66 63)