Ab September 2017: Fortsetzung unseres Seniorencafés

Altern in der Heimat Deutschland

INTERKULTURELLES SENIORENCAFÉ IN HEMELINGEN

Gemeinsames Fischessen in Varel

 

 

 

 

 

 

Dank der Förderung durch „Die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen“ setzen wir unser vor mehreren Jahren gegründetes Seniorencafé für ältere Migranten im Ortsteil Hemelingen auch ab September 2017 fort.
Unsere Senioren treffen sich jeden Donnerstag ab 14 Uhr mit ihren Bekannten, Nachbarn und Freunden aus dem Ortsteil Hemelingen in unserem Verein, um mindestens einmal in der Woche ihrer Einsamkeit eine Absage zu erteilen, sich nicht nur bei einer Tasse Tee oder Kaffee in einer gemütlichen Runde untereinander auszutauschen, sondern auch einiges gemeinsam zu unternehmen (z. B. wie beim Foto zu sehen ist) und sich dem Stadtteilleben zu widmen. Inzwischen hat die Gruppe nicht nur in Hemelingen, sondern sogar bremenweit sehr gute Kontakte und organisiert gemeinsame Aktivitäten mit anderen Senioren.
Um diese einmalige Seniorengruppe mit Migrationshintergrund am Leben zu erhalten, um weiterhin die guten Kontakte zu den einheimischen Senioren zu pflegen und mit ihnen gemeinsam Aktivitäten zu starten, bieten wir jedes Jahr unterschiedliche Themenschwerpunkte an; so beispielsweise in 2012 Schwerbehindertenrecht, 2013 Pflege, 2014 Demenz, Alzheimer, Diabetes, 2015 Islam, Glaube, Tod, 2016 Palliativ-Medizin und palliative Einrichtungen in Bremen, begleitet von muttersprachlichen Filmabenden und Gesprächsrunden. Aufgrund der neuen rechtlichen Änderungen im Pflegebereich und bei den Pflegeleistungen ist der diesjährige Schwerpunkt des Seniorenkreises das Thema „Pflege“. Wie in den vergangenen Jahren ist auch diesmal wieder zum Ende des Jahres die Herausgabe eines zweisprachigen Informationsflyers geplant.
Außerdem werden wir wieder gemeinsame Ausflüge und Stadterkundungen für Senioren planen. Jede(r) Interessierte ist zur Teilnahme herzlich eingeladen.
Und wir bieten weiterhin für Senior_innen muttersprachliche Beratung und Betreuung bei Fragen zur Rente, zum Arbeitslosengeld II, zur Pflegeversicherung (beispielsweise Beantragung von Pflegestufen, Haushaltshilfen), zur Grundsicherung/Sozialhilfe, zum Wohngeld, zum Schwerbehindertenrecht, zur medizinischen Rehabilitation (Kuren) und zur Befreiung von Rundfunkgebühren an. Für die Senioren stellen wir auch zweisprachige Bücher (beispielsweise auf Türkisch/Deutsch) sowie Filme zu Themen wie Alter, Gesundheit im Alter, etc. kostenlos zur Verfügung.

Veranstalter: Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, Hemelingen

Kontakt: Rahmi Tuncer, mobil: 0152 – 02955320