BRÜCKE – Sonderausgabe März 2019, zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21.3., Thema „Muslimfeindlichkeit“

BRÜCKE

  • für ein gleichberechtigtes und friedliches Zusammenleben –
    (Hrsg.: Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum e.V., Bultstr. 1, 28309 Bremen, gemeinnützig anerkannt. Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Bremen und im Paritätischen Bildungswerk Bremen. Mobil: 0152 – 02955320; rahmituncer@web.de; www.anadolu-bremen.de)

Es vergeht leider kein Tag und kein Moment im alltäglichen Zusammenleben zwischen Einheimischen, Migranten und Flüchtlingen, wo diese sich in Alltagsgesprächen nicht mit rassistischen Denkweisen und Handlungen begegnen. Und dies wird vor allem von „rechtspopulistischen“ Bewegungen und Parteien wie die Identitären, Pegida, AfD etc. propagiert und immer mehr salonfähig gemacht.

Deswegen möchten wir uns anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21.03. mit der stark zunehmenden Muslimfeindlichkeit – auch in unserem Stadtteil Hemelingen – auseinandersetzen, und den interessierten Muslimen und Nichtmuslimen die Möglichkeit bieten, rassistische Aussagen über Muslime zu erkennen, diesen mit sprachlichen Argumenten entgegenzutreten. Außerdem zeigen wir Möglichkeiten auf, wie man/frau dagegen gesellschaftlich, politisch und rechtlich (z.B. durch das Antidiskriminierungsgesetz) vorgehen kann, wenn Menschen davon selbst betroffen und/oder Zeugen davon sein sollten. Dazu zeigen wir den Dokumentationsfilm:

„Die anderen unter uns“ – Eine Dokumentation über Muslimfeindlichkeit
Welche Diskriminierungserfahrungen machen Muslime in Deutschland, welche rassistischen Vorurteile haben Bürger*innen aus der Mitte der Bevölkerung, wie entstehen solche Vorurteile und welche Funktion haben sie?
In deutscher Sprache; ca. 48 Min.; erstellt von „Medienprojekt Wuppertal e.V.“

Am 24.03.2019 ab 11.00 Uhr
in der Bultstr. 1 – 28309 Bremen

Eine Anmeldung ist unter 01520 – 29 55 320 erforderlich!!!